Wie erfolgt der Umbau?

Autogas Umrüstung

Jedes Fahrzeug mit einem Ottomotor kann ganz einfach umgerüstet werden. Die Kosten für eine solche Umrüstung können je nach Anzahl der Zylinder oder Größe des Tanks zwischen 2.000 und 3.000 Euro variieren.
Der notwendige Autogastank wird meist in die Reserveradmulde unter dem Kofferraum eingebaut. Aufgrund der mehr als 30-jährigen Erfahrung, können mit dem Autogasantrieb hohe Sicherheitsstandards garantiert werden, was durch ADAC-Tests bestätigt worden ist.


Beim Umbau bleibt der normale Benzintank erhalten, sodass das Fahrzeug mittels des sogenannten bivalenten Antriebes wahlweise mit Benzin oder Autogas betrieben werden kann. Zwischen Autogas- und Benzinbetrieb kann sowohl manuell als auch automatisch umgeschalten werden. Dabei startet das Auto jeweils mit Benzin, wenn der Motor warm ist, wird automatisch auf Gasbetrieb umgestellt. Die Umschaltung zwischen Autogas- und Benzin-Antrieb kann während der Fahrt über einen Schalter am Armaturenbrett auch manuell erfolgen. Mit dem Autogasantrieb kann man mit einer Füllung je nach Größe des Tanks und der Leistung des Motors zwischen 350 und 1.000 Kilometer zurücklegen. Zur Kontrolle des Füllstands des Gastanks wird in der Mittelkonsole eine Gasbetriebs-Anzeige eingebaut.

Wichtig: Den Einbau sollte man auf jeden Fall in einer Fachwerkstatt machen lassen, für Bastler ist er viel zu komplex. In jedem Fall muss das Auto nach einem Einbau beim TÜV vorgeführt werden.

AutogasBulk Gas

Autogas ist der weltweit am häufigsten verwendete alternative Kraftstoff und bereits seit Jahrzehnten im Einsatz.

Autogastankstelle finden

Mit Hilfe unseres Tankstellen-Locators finden Sie kinderleicht die nächstgelegene Tankstelle.

Autogastankstelle finden
 

Sie möchten mehr wissen?

Kontaktieren Sie uns mithilfe unseres Kontaktformulars oder rufen Sie uns an.

Kontakt